BIG FSS gegen Teilfreigabe der Kitschburger am Wochenende

Einfahrt verboten !Mit einer einfachen Mitteilung kündigt die Verwaltung der Stadt an, die Kitschburger Straße zwischen Haydnstraße und dem Parkplatz am Tierpark am Wochenende für den Autoverkehr freizugeben. Das Ganze soll zwar zunächst nur probeweise eingeführt werden dafür aber bereits ab Juli gelten. Mit einem Dringlichkeitsantrag für die letzte Sitzung der Bezirksvertretung am 5. Juli 2010 versucht die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen dieses Verwaltungsvorhaben zu verhindern. Von Seiten der Verwaltung wurden weder die Bezirksvertretung noch die Bürgergruppen im Viertel konsultiert.

Am Wochenende wird die Kitschburger Straße bisher im Verlauf des Stadtwaldes für den Autoverkehr gesperrt. Zahlreiche Besucher nutzen die gesperrte Straße zum Skateboarden und Rollern. Eltern bringen hier Ihren Kindern Fahrrad- oder Laufradfahren bei.  Die Öffnung für den Autoverkehr von ca. einem Drittel der bisher gesperrten Strecke bringt Gefahren, Lärm und Unruhe in eine der wichtigsten und größten Naherholungsgebiete Kölns.

Die BIG FSS vertritt hier eine klare Position: Die Qualität des Stadtwaldes für Erholungssuchende darf nicht, auch nicht teilweise und probeweise, durch Öffnung der Kitschburger Straße für den Autoverkehr beeinträchtigt werden. Den Plan der Verwaltung der Stadt Köln lehnen wir ab. Wir unterstützen den Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen auf Beibehaltung der heutigen Sperrzeiten und Sperrflächen.