Erschreckende Ergebnisse der Verkehrsmessung

Raserei auf der Friedrich-Schmidt-StraßeDie Ergenisse der jüngsten Verkehrsmessung in der Friedrich-Schmidt-Straße im Zeitraum 10.12. bis 15.12.2008 sind erschreckend. Und das obwohl in diesem Zeitraum bereits der Verkehr durch die ausgefallene Ampelanlage Friedrich-Schmidt-Straße / Kitschburger Straße gedämmt war.

Die Ergebnisse zeigen, daß sich die Friedrich-Schmidt-Straße von einer Wohnbereichsstrasse am Naherholungsgebiet Stadtwald zu einer Rennbahn entwickelt hat. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

  • 12.000 Fahrzeuge pro Tag
  • 6.600 Fahrzeuge fahren schneller als 60 km/h
  • 1.000 Fahrzeuge schneller als 70 km/h
  • Spitzengeschwindigkeit tagsüber von 90 km/h
  • Spitzengeschwindigkeit nachts von 120 km/h

15% der Verkehrsteilnehmer fahren tagsüber (8:00-21:00) schneller als 59 km/h (V85*). Nachts (21:00 - 8:00) fahren 15% der Verkehrsteilnehmer schneller als 63,3 km/h. Im Wochenverlauf wurden wiederholt Werte von über 74 km/h für 15% der Verkehrsteilnehmer gemessen.

Dies bedeutet, daß es durchschnittlich 40 Verkehrsverstöße pro Stunde (!) gibt, wovon mindestens 5 Verstösse pro Stunde mit Punkten und Bußgeldbescheiden geahndet werden müssten. Trotz der eklatanten Verkehrsverstöße ist die Polizei in der Friedrich-Schmidt-Straße nicht aktiv, da sie nicht über die nötigen Ressourcen und Einsatzkräfte verfügt, um hier (oder vergleichbaren Lagen im Kölner Stadtgebiet) überhaupt tätig werden zu können.

*V85 ist die Geschwindigkeit, die von 85% der Verkehrsteilnehmer nicht überschritten wird. Hier ausgewertet für die Zeiträume tags 8:00 bis 21:00 und nachts 21:00 bis 8:00.