Provisorischer Kreisverkehr

KreisverkehrHeute, nach anderthalb Monaten (!), ist endlich zumindest ein provisorischer Kreisverkehr auf der Kreuzung Friedrich-Schmidt-/Kitschburgerstrasse eingerichtet worden. Doch noch fehlen die Querungshilfen für Fußgänger und Fahrräder. - Es ist mehr als bedauerlich, dass es in der Zwischenzeit zu zahlreichen Unfällen mit Blech- und sogar mit Personenschäden (z. B. am Abend des 15.1.2009) kommen musste.Wie kann es sein, dass keinerlei Sicherungsmassnahmen oder Vorsorge in der Zwischenzeit getroffen worden sind?

Wie kann es sein, dass es in der oberen Friedrich-Schmidt-Straße auf einer Länge von mehr als 1 Kilometer keinen einzigen gesicherten Fussgängerüberweg zum Erreichen des Stadtwaldes gibt?

Wie sollen unter diesen Gegebenheiten unsere Anwohner und Mitbürger, Rentner und Mütter mit Kindern sicheren Fusses den Stadtwald erreichen?

Wir fordern alle Verantwortlichen in Politik und Verwaltung nachdrücklich auf, für die nötige Verkehrssicherheit in unserem Bezirk zu sorgen mit

  • der sofortigen Einrichtung von gesicherten Zebrastreifen mit Blinklicht in allen Abschnitten der FSS,
  • wirkungsvollen Entschleunigungsmassnahmen, wie versetzten Fahrbahnverschwenkungen, Einengungen und Parkbuchten alternierend zu den Verkehrsinseln im gesamten Verlauf der Friedrich-Schmidt-Strasse und
  • einer vernünftigen sicherheitstechnischen Planung für Fussgänger, Fahrräder und den rollenden Verkehr bei der Gestaltung des neuen Kreisverkehr, der Querungshilfen und überfälligen Entschleunigungsmassnahmen im gesamten Bereich von Kitschburger- und Friedrich-Schmidt-Strasse.