Stellungnahme der BIG-FSS zur Änderung des Flächennutzungsplanes in Köln Nord-West

Zur Fortschreibung des Flächennutzungsplanes Köln-NordWest hat der BIG-FSS folgende Stellungnahme abgegeben:

Die Planungen bedeuten bei einer Realisierung einen massiven Eingriff

in die Grünflächen im Kölner Westen. Insbesondere dem Ausbau der

Sporthochschule werden große Flächen des Grünzugs zum Opfer fallen.

Auf weiteren heutigen Grünflächen wird zukünftig Wohnbebauung

möglich sein.

Wir haben Sorge, dass der Wegfall von Grünflächen - und damit die

Lebensqualität einer Stadt - bedenkenlos wirtschaftlichen Interessen

geopfert wird. Des weiteren wird diese Planung ohne Berücksichtigung

des zu erwartenden zusätzlichen Verkehrsaufkommens vorgestellt.

 

 

Die Wohngebiete im Kölner Westen sind bereits heute durch eine

unerträgliches Ausmaß von Durchgangsverkehr belastet.

 

Wir hoffen, dass für die anstehende Entscheidung zur zukünftigen

städtebaulichen Entwicklung unseres Kölner Westens, zufriedenstellende

Antworten zu den von uns genannten Aspekten gegeben werden können.